Zusammenfall der Gesellschaft

Ganze zwei Monate, sogar fast schon drei, bin ich nun re-sozialisiert. Ich besuche wieder aktiv eine Schule, treffe mich mit Menschen und bin nicht 100% abweisend gegenüber Anderen. Ich bin mir nicht sicher, wie sehr meine Tabletten dieses Verhalten fördern, aber kurzfristig gesagt ist es wie vorher, nur mit realen statt virtuellen Konversationen. Ich ertappe mich dabei, mir die sorglose, alte Zeit zurückzuwünschen. Nein, nicht die eines kleinen Kindes, sondern meine depressiv-sorglose Zeit, wo ich nur in den Tag hineinlebte und mich um nichts kümmern musste, als mich selbst zu unterhalten. Komischerweise habe ich es damals geschafft, die Zeit am PC sinnvoll zu nutzen und es kam nie Langeweile auf.

Das hat sich geändert. Nach maximal 30 Minuten mit offenem Webbrowser langweile ich mich oft. Spiele fesseln mich nichtmehr so sehr, wie ich es mir erhoffe. Natürlich gibt es Ausnahmen. Derzeit spiele ich recht begeistert Harvest Moon auf meinem 3DS, aber ist halt auch kein PC. Ich habe, nachdem ich die Halloween Achievments bekommen habe, direkt Team Fortress 2 wieder geschlossen, weil das alles war, was ich wollte. Nicht gemachte Achievments habe ich genug, aber die kann ich ja immer machen. Wieso kann mich ein Spiel nicht wieder fesseln, mich in seine Welt aufsaugen? Selbst für die erste Episode von Telltales’ “The Walking Dead” habe ich 2 Sitzungen gebraucht und das obwohl es nicht viel mehr als 2 Stunden dauert diese zu ‘spielen’.

In dem Spiel geht es übrigens um eine Art Apokalypse, was mich zu meinem Thema bringt: Dem Zusammenfall unserer derzeitigen Gesellschaft. Ich weiß nicht wieso, aber ich würde es mir wünschen. Es muss keine Krankheit sein, die Tote wieder zum Leben erweckt. Das Internet könnte zusammenbrechen und die Ausmaße wäre riesig. Es würden viele Menschen sterben und das wäre der bittere Beigeschmack an meinem Wunschdenken. Aber so ist es nun mal, große Veränderung fordert manchmal ein großes Opfer. Natürlich ist der Verlust des Internets kein Weltuntergang, aber es wäre schon ein ziemliches Disaster in dieser vernetzten Welt. Die Benutzer sozialer Netzwerke würden wahrscheinlich tatsächlich wieder rausgehen um sich gegenseitig anzupieken und viele müssten sich richtige Arbeit suchen, anstatt Gameplayvideos mit Kommentar hochzuladen und so das Internet vollzumüllen. Laut Facebook habe ich 329 Freunde. Wow, dass snd aber ganz schön Viele! Nein, werden viele sagen. 300 ist doch normal. Ich löschte vor kurzem wen und ich erhielt am nächsten Tag eine böse Nachricht, wieso ich die Person denn gelöscht hätte. Meine Antwort war, kurz gesagt, weil ich keinen Kontakt mit der Person hatte, weder im virtuellen noch realen Leben und mich somit die ständigen FarmVille Anfragen nervten. Wenn der Person etwas an dem Kontakt läge, hätte sie andere Wege mit mir zu reden. Hatte sie aber nicht – was ein Pech.

Für manche mag so etwas inzwischen ein Drama sein und wenn ich sehe, das mich wieder irgendein zwölfjähriges Kind hinzufügt, welches ich aus dem Kindergarten kenne, wo ich 2011 zehn Wochen Praktikum gemacht habe, läufts mir kalt den Rücken runter. Ich gehe nichtmehr auf deren Profile, denn es graust mich. Was mch allerdings immernoch trifft, ist es wenn man mit guten Freunden schreibt, egal wo, und man sich irgendwie über Kleinigkeiten aufregt, von beiden Seiten, und daraus eine große Sache wird, die im realen Kontakt nie so entstanden wäre. Die schriftliche Kommunikation hat großes ‘kalter Krieg’-Potenzial. Man sagt nicht was man denkt, aber man deutet es an. Das passiert mir oft genug, einfach weil man keine Lust auf Diskussionen hat und so eine noch größere entstehen lässt.

Aber okay, nun da ich genügend abgeschwiffen bin, zurück zu Harvest Moon und schönen Sonntag.

 

2 Responses to “Zusammenfall der Gesellschaft”

  1. kami says:

    Ich fühl ganz mit dir. Ich finde das sich die Welt in den letzten Jahren viel zu sehr beschleunigt hat, man hat einfach kein “ruhiges” Leben mehr… Ich denke die Menschheit rast mit Vollgas auf eine Wand zu und wenn wir nicht bald Bremsen bekommen wir die Kurve nicht mehr.

    Wie hast du eigentlich geschafft das die die Games nicht mehr Fesseln? Irgendwie beneide ich dich dafür

    Grüße kami 🙂

    P.S. Dein Captcha ist gruselig.. ich musste X mal versuchen bis ich meinen Komment posten durfte

  2. theimprobableone says:

    Farmville Anfragen kann man doch blockieren 🙂
    Erklär doch mal bitte die Analogie zwischen dem Zusammenbruch des Internets und Menschensterben

Leave a Reply