Posts Tagged ‘Musik’

9.10.2010 – “Master of evading – PnP 2”

Saturday, October 9th, 2010

Und wieder keinen Schaden genommen!

Oh Gott, das war eine wirklich gute Runde, auch wenn unser Ordenskrieger heute leider gefehlt hat, was unser Spielmeister allerdings ganz geschickt eingebaut hat, ist es sehr gut verlaufen und war eine gute PnP Runde… ohne Tank. Naja auf jedenfall: Nachdem wir letztes Mal nach dem Kampf beim Altar aufgehört hatten ist uns als erstes aufgefallen: Oh Mist, unser Ordenskrieger ist weg! Naja, ehrlich gesagt, haben wir uns nicht weiter darum gekümmert, da wir ja noch eine niedergeschlagene Geisel hatten, um die wir uns kümmern mussten. Nachdem wir eben jenen noch einmal einen draufgegeben hatten, sind wir zu unserem ersten Rastplatz zurückgekehrt und haben ihn dort in eine Tonne gesperrt und diese dichtgemacht. Daraufhin haben wir uns den einen Weg vorgenommen, welchen wir noch nicht erkundet hatten. Der Weg endete in einer Halle, welche durch eine größere Öffnung in der Decke ein wenig mit Licht versorgt wurde. Am Ende eben jener Halle lagen viele abgenagte Skelette. Manche relativ “neu” andere schon fast am zerfallen. Dort haben wir uns nicht länger als nötig aufgehalten und haben den letzten unerkundeten Gang genommen. Dort gab es eine größere Halle mit Truhen, welche ein Medaillon und einen Ring enthielten. Letzteres lies ich in meinem Ärmel verschwinden und das Medaillon nahm der Zwerg an sich. Ausserdem fanden wir zwei Bücher, konnten aber nichts damit anfangen. Die letzte Abzweigung führte uns zu einer Leiter, welche wir aber aufgrund unseres Gefangenen erst einmal ignorierten.

Zurück beim Rastplatz holten wir den Kultanhänger in seiner Tonne ab und rollten diese vor uns her. Am Ausgang wurden wir von drei Soldaten empfangen. Bevor sie uns sahen zog mein Schurke sich, intelligent wie ich bin, erst einmal die Kutte aus und versteckte sie in einem Busch. Von den Geräuschen alarmiert, ging einer von dene auf uns zu und grüßte unseren Zwerg so, als wäre er ein Ranghoher, was an dem Medaillon lag. Er ging auf mich zu und fragte wer ich bin und was ich hier will. Als Gwarr, der Zwerg, ihn fragte, wieso er so eregt sei, antwortete dieser das es Eindringlinge und Tote gab. Gwarr antwortete souverän das ich eine Art Undercover Agent wäre und wir versuchten so den Verrätern auf die Spur zu kommen. Er gab sich mit der Erklärung zufrieden, allerdings waren seine beiden Begleitpersonen nicht sonderlich davon überzeugt, ließen uns dann aber ins Dorf zurückkehren.

Dort angekommen gingen wir in die Taverne, das Fass erst einmal davor gestellt. Von meinem Stuhl war auf dem Versammlungsplatz keine Spur. Drinnen waren kaum Gäste und der Wirt putzte ein Metkrug. Nachdem wir uns Getränke und ich mir auch Fleisch bestellt hatten, fragten wir den Wirt ob das Schemen oder der Geist sich erneut gezeigt hatten. Der Wirt musste lachen und fragte und was für Scherzbolde wir wären. Etwas verwundert darüber das anscheinend Keiner etwas von dem Ganzen wusste, holten wir unseren Gefangenen und meinten er wäre vom Pferd gefallen und wir bräuchten etwas um die Wunden am Kopf zu behandeln. Wir gingen danch mit etwas Stoff und Schnaps in eine Ecke der Taverne und versuchten etwas aus ihm herauszuholen, erfolglos. Wir zeigten ihm die Bücher, welche in einer nicht entzifferbaren Sprache geschrieben waren, doch kein Erfolg. Ich gab ihm daraufhin wieder eins aufn Schädel und wir brachten ihn raus. Draussen angekommen kam er etwas benommen zu sich und er stolperte “ausversehen” in den Brunnen. Problem gelöst. Dem Wirt fiel anscheinend ein, das ich nicht bezahlt hatte und so stand er mit einem Speer in der Tür und rief nach mir, woraufhin wir die Flucht ergriffen. Auf dem Landweg zur Höhle angekommen, lief ich in einen nahen Wald, während die anderen Beiden wieder zur Höhle liefen. Das ganze funktionierte und der Wirt folgte mir aufgebracht. Doch leider brachte alles nichts und am Schluss musste ich 4 Heller zahlen. In der Höhle bei Gwarr und Clairseanna, der Elfin, berichtete ich von meiner glorreichen Flucht und wie ich den Wirt ausgetrickst hatte.

Wir gingen also die Treppe hinunter, wobei das letzte Stück fehlte und wir gezwungen waren die letzten Meter zu springen. Ich als Erster, dann die Elfe. Doch der Zwerg wollte natürlich gefangen werden. Also wir, hilfsbereit wie wir sind, stellen uns dahin und versuchen ihn zu fangen. Elfin schafft Körperkraftsprobe, ich… nicht. Zwerg fällt uns durch die Arme, auf den Boden, doch zum Glück nichts passiert. Wir erforschen also hier und da und finden in der einen Richtung, das ist nun alles ein wenig zusammengefasst, einen kleine Art Kirche, eine Bibliothek, eine Felsklippe nach draußen und einen großen Lagerraum wo wohl anscheinend gerade eine große Lieferung angekommen war. In der anderen Richtung gibt es einen Trainingsraum mit aufgesteckten Heuballen, Waffenständern und einer Art Kampfkreis, abgekreist mit Kissen. Dort weiter geradeaus gabs einen riesigen Raum mit diversen Bestien. Es gab einen Oger, ein wolfsähnliches Wesen, welchem an manchen Stellen Fellbüschel fehlten und wie eine wütende Katze umher ging. Ausserdem gab es einmal zwei Pferdeleichen und zwei Pferde, der gleichen Sorte, die gerade gegeneinander kämpften. Die Pferde waren groß und schienen sehr aggressiv und kräftig.  Dort haben wir uns kurz umgesehen, gab aber nichts weiter interessantes. In der anderen Richtung versuchten wir also zu durch zu tauchen. Ich vorraus. Probe bestanden, kein Problem. Der Zwerg ertrinkt vier Mal fast, Elfe ebenfalls einfach kein Glück. Also gehe ich in diesen kirchenartigen Raum und tippe einen der dort befindlichen Personen an: “Grüßet euch, könnt ihr uns vielleicht helfen? Zwei haben beim Tauchen Probleme”. “Kein Problem”,  meint er und geht mit zur Tauchstelle. Er nimmt eine Art Pflanze und taucht zu den Anderen, gibt ihnen auch so eine und kommt wieder, geht direkt wieder in den Altarraum.

Nachdem die Beiden es also durch diese Pflanze auch geschafft haben, sehen wir uns weiter um. In der Halle wird gerade ein Planwagen ausgeladen, ich und Gwarr gucken uns kurz an und erkennen unsere Chance. Wir lassen uns also auch eine Kiste geben und gehen damit auf die Felsklippe, wo uns keiner sieht. In der Kiste ist nur Besteck. Ich werfe einfach so ein paar Bestecke runter, stecke aber aus Spaß ein Messer ein. Wir bringen die Kiste wieder rein und holen uns die nächste. Plattenrüstung ist dort drinnen, perfekt für den Ordenskrieger, aber er war leider nicht da. Wieder rein damit, die letzte holen. Ha! Zwei Lederarmschoner für mich. Ansonsten nur diverse Stoffe und ein paar Ledersachen, die aber keiner gebrauchen kann. Gwarr nimmt sich einen halben Meter Stoff und packt ihn ein. Keine Lust die Kiste zurückzubringen, also werfen wir sie Klippe runter. Ich und der Zwerg sichtlich enttäuscht, da wir ja beide eine stark ausgeprägte Goldgier haben.

Als wir wieder in den Lagerraum gehen, ist der Planwagen verschwunden. Immernoch wildes Treiben bei den bestimmt 40-50 Arbeitern, welche die Waren sortieren. Während die anderen sich wundern steck ich mir den vorhin erbeuteten unbemerkt Ring an. Wir fragen einen Arbeiter wo denn der Planwagen sei, er deutet auf die Wand und meint: “Na, herausgefahren halt, was sonst?” Wir gehen also zur Wand und tatsächlich wir kommen heraus. Auf einmal wird auch klar, was einer der Soldaten vorher zu uns meinte, als er sagte wir sollen wegen dem Buch zum Büro des Meisters. Neben der Leiter gibt es wohl auch solche begehbaren Felsen. Wir also den Weg zurück und tatsächlich es geht. Es geht über den Bestienraum und dann in einen Raum mit einer Art Bühne, zwei kleinen Büros und einem großen, massiven Holztisch in der Mitte.

Gwarr geht mit seinem Buch, nachdem er die Wachen überzeugen konnte, zum Anfüher der Sekte und zeigt es ihm. Der Sektenführer meint, es wäre ein altes Buch in einer relativen alten Sprache, ich erinner mich nicht an den Namen der Sprache. Er bräuchte knapp einen Tag um es zu entziffern. Nach der Erkenntnis gehen wir alle in die Schlafräume und gehen dort, man mag es nicht ahnen, schlafen. Nach einem Albtraum, wache ich Nachts schweißgebadet auf und gehe mir ein wenig die Beine vertreten. Auf der Felsklippe sehe ich zwei Gestalten, welche irgendetwas von heute Nacht gehts los und so etwas murmeln und als ich auf sie zugehen ändern sie das Thema auf die Eindringlinge. Ich versuche dann mit allen Mitteln es irgendwie so zu drehen, das ich die Beiden die Klippe runterstürzen lassen kann, doch unser Spielmeister lässt es nicht zu. Die Beiden erwähnen dann, das eine Kiste wohl verschwunden ist, mit einem diamantbestzten Lederarmband. Ja, unsere Kiste, welche wir die Klippe heruntergeworfen haben. Naja, viel mehr ist nicht passiert, ich mache mich auf den Weg zurück. Währenddessen bemerkt unsere Elfin einige kleine Beben und wird dadurch geweckt. Sie weckt daraufhin Gwarr auf und ich stoße zu ihnen dazu.

Wir machen uns auf, mit unserem Hab und Gut, die Ursache für das Beben zu suchen. Schnell gefunden, der Oger ist ausgebrochen. Zwei Wachen sind ihm bereits zum Opfer gefallen und nun jagt er die beiden Pferde. Danach entdeckt er uns im Tunnel, der zum Bestienraum führt und versucht uns zu folgen. Da er zu fett ist, braucht er lange um durchzukommen. Währenddessen planen wir unsere Vorgehensweise im Trainingsraum. Wir beschließen ein Feuer zu legen, was auch einige Zeit lang den Oger aufhält, er aber aus Dummheit es irgendwie schafft darauf zu fallen. Feuer also fast aus, wir legen ein neues mit den Strohballen. Das gelingt auch, die Soldaten treffen derweil nicht mit einem Speer. Gwarr macht Funkentant auf mein Küchenmesser, welches ich versuch dem Oger in den Kopf zu werfen. Clairseanna macht gar nichts und beschwert sich nur, das wir einem so harmlosen Wesen schaden zufügen wollen. Während ich das Messer verhau, fangen die Soldaten an eine provisorische Ballista zu bauen. Ein Soldat macht mit einem abgeknackten Speer und dem halben Meter Stoff von Gwarr eine Ablenkung für den Oger, indem er den Stoff anzündet.  Gwarr läuft zum Oger, bleibt unbemerkt und trifft erstmal 5 Runden nicht den Fuß des Ogers, so unnütz wie letztes Mal eben. Ich laufe hinter den Oger, verwerfe 2 normale Wurfdolche, sammle das verzauberte Messer auf und laufe wieder vor ihn. Dieses Mal treffe ich den Oger an der Wange, was ihn durch das glühen zusätzlich ablenkt. Die Balliste ist irgendwann angriffsbereit und die Elfe hilft dann auch, da sie wohl eingesehen hat, das der Oger nichts gutes möchte, schießt dann sogar noch 2 Pfeile danach auf ihn ab. Der Schuß der Balliste verfehlt mich dann ur Haarscharf und trifft den Oberschenkel des Ogers. Gwarr landet dann tatsächlich eine Treffer mit seinem Riesenhammer und ich mach während das alles abläuft, stetig Schaden auf das linke Bein. Nach dem Ballista Schuß, lenkt ihn der Flammenspeer aber natürlich nichtmehr ab und er zerschmettert den Soldaten. Daraufhin findet er an Gwarr gefallen und schleudert ihn an die Wand, welcher den Angriff  gerade so mit 2 Lebenspunkten überlebt. Ich suche indessen das Weite und werfe mein letztes Messer, welches trifft und der Oger dann endlich nach diesem langen Kampf zu Boden geht.

Und hier endet unsere Geschichte für Heute. Wir mussten wieder direkt nach dem Kampf beenden und so bleiben für das nächste Mal viele offene Fragen und die Neugier. Ich hoffe euch hat es gefallen und bis dann!

Choose your ogre. Shizuh.

6.10.2010 – “Warum ist Dead Rising 2 cool?”

Wednesday, October 6th, 2010

Haters gonna hate ->

Die Überschrift ist ganz kurz geklärt, ich denke die .gif Datei erklärt es ziemlich gut. Heute schön eine Englisch Grammatikarbeit, ziemlich scheiße gelaufen, weil ich einfach Pech mit den Vokabeln hatte. Dafür ist das Summary umso besser geworden und ich denke, da ich immer die minimale Wortzahl, sowie immer dicht an der maximal Wortzahl, bzw genau darauf. Heute öfter in Minecraft draufgegangen, dafür eine Lavalampe geschaffen, die ich, sobald sie komplett fertiggestellt habe, entweder Video oder Screenshot machen werde um mein Meisterwerk zur Schau zu stellen. Bis dann.

Choose your greeting. Hallo~.

5.10.2010 – “And I would walk 500 miles”

Tuesday, October 5th, 2010

Just to be that man standing at your door, oder so.

Es gibt nun übrigens auch http://shizuh.at . Hat keinen tieferen Sinn, aber ich wollte mal in Fett schreiben.

Man entdeckt wirklich immer wieder neue Musik. Die, welche ich oben linkte, als auch ASP. Eine recht interessante Band. Derzeit habe ich von “Ich will brennen” einen Ohrwurm, auch wenns nicht so ein Ohrwurm Song ist. Gefällt mir einfach sehr gut die Band, mal sehen wie lange das anhält. Ich habe heute eigentlich hauptsächlich ausgeruht und Österreicherische TeamSpeak Server getrollt. War Recht unterhaltsam. Kommentare wie “Seid froh das Hitler euch nicht verbrannt hat” oder “Hey, hey Tinkerbell, was is’ ‘nu mit bumsen?” werden mir in Erinnerung bleiben. Wahrscheinlich werde ich das ganze mal zusammenschneiden und auf eine Art und Weise veröffentlichen. Hab insgesamt eine Stunde und 35 Minuten an purem Schwachsinn aufgenommen, welchen ich größtenteils mir “preX” gemacht hab und ab und zu auch “magnum Master”. Auch zwei Nordlichter die ich noch aus CS:S Zeiten durchs Gaming kenne. Bis dann.

Choose your TeamerSpeaker. Shizuh.

3.10.2010 – “Some kind of holiday”

Sunday, October 3rd, 2010

Back from underground, back for more

Nachdem ich nun eigentlich sozusagen 3 Tage Urlaub genommen habe, bin ich wieder da. Wo war ich? Ich war Freitag Abend nicht da und gestern lag ich krank im Bett. Schnupfen mal wieder, aber egal. Ich hab inzwischen die wirklich letzte Folge K-on!! gesehen, wo erste Anspielungen auf den Film gemacht werden und auf den ich mich nun wirklich freue. Chobits 3 war wieder sehr gut und irgendwie scheint es schneller voran zu gehen als der Anime. Yotsuba 1 war einfach nur genial und irgendwie eine Erfüllung. Der Manga hat so viel Witz und ist dazu noch richtig gut gezeichnet. Mitsudomoe 8 und 9 habe ich ebenfalls gesehen und es bleibt definitiv auf seinem hohen Standard. Angefangen habe ich irgendwie Kamen no Maid Guy. Ist ganz lustig, mal sehen ob ich dabei bleibe. Das war nur ein kurze Überblick, aber ich bin noch relativ krank, deshalb halte ich mich kurz. Hoffentlich bin ich morgen wieder auf den Beinen.

Stuttgart 21 ist passiert und die Demo war sehr, naja, interessant. Meine kurze einfache Meinung ist, das die Polizei definitiv richtig vorgegangen ist und wenn sich Deppen auf einen Polizeilaster setzen und nicht nach mehrmaliger Aufforderung runtergezerrt werden müssen, haben sie selber Schuld. Demonstration ok, aber dann sollen sie sich genauso an die Regeln halten wie die Polizei. Denn, bis auf den einen Glatzkopf, hat die sich vollkommen korrekt benommen und auch so gehandelt. Mag sein das der Park was Besonderes für die Stuttgarter ist, aber als Person die das nicht direkt betrifft, denke ich, das man für den Fortschritt auch mal Opfer machen muss und dieser Bahnhof ist Fortschritt in meinen Augen. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde mir jetzt den 4.ten Harry Potter angucken, einfach weil ich es kann. Gute Nacht und bis dann.

Choose your scar. Shizuh.

29.9.2010 – “Mein RT- äh.. Penner”

Wednesday, September 29th, 2010

Ich hasse mich selber dafür

Ich habe, tatsächlich, meinen Pennergame Account reaktiviert. Ich weiß nicht warum, aber so Browsergames find ich ganz geil, einfach weil man nicht viel dort machen muss ausser auf Buttons klicken und warten, optimal für die Schulzeit! Wer mir spenden will kann das hier oder in der Linkleiste einfach den entsprechenden Link klicken, gerne einmal täglich, wäre sehr nett. Wer will darf natürlich auch der Bande “shizuh.de” beitreten. Passwort ist FTPServer. Aber ich bin ehrlich, ich erwarte nicht wirklich das irgendwer hier dort joinen wird, den ich würde es ehrlich gesagt auch nicht machen, sind halt eigentlich mehr Spaßbande, einfach um dort präsent zu sein. Der Typ im verlinkten Bild ist übrigens durch seinen Blick mein persönlicher Held und mit Mosaku haben wir heute unseren Deutschlehrer zur 2.ten Deutschstunde emfpangen, in der Ersten spielten Never Gonna Give You Up. Bis dann

Werf die Gläser an die Wand. Shizuh.

27.9.2010 – “Double Dare²”

Monday, September 27th, 2010

Eine animierte Gif Datei ->

Die Überschrift wurde zwar schonmal verwendet, aber in Zeiten von Energiewandel und erneurbarer Energie, muss man eben lernen zu recyclen. Und nicht nur das, sture Lehrer sollten auch mal in der Zukunft ankommen und nichtmehr alles ausdrucken, was sie uns so geben. Anstatt es uns auf lectio.dk hochzuladen, drucken einige Lehrer immernoch massenhaft Papier aus, etwas was einfach nicht sein muss. Ausserdem muss ich dadurch immer Mappen mit dem ganzen Müll rumtragen, worauf ich, ehrlich gesagt, keine Lust hab. Achja…irgendwas wichtiges? Mh, Morgen wird Podcast von und mit Viri von animaviri.de. Ausserdem ist thiz natürlich auch dabei. Veröffentlicht wird der Podcast bei Viri, aber ich stell natürlich hier auch wieder die Links zur Verfügung. Wann er hochgeladen sein wird, steht noch nicht fest, aber wird wohl spätestens am Mittwoch sein. Am Samstag gehts dann gleich weiter mit Podcast, dann über thiz’ Blog. Die Themen stehen, wie immer, bei thiz, auch wenn ich nicht weiß, ob es eigentlich Themen gibt… naja werden wir ja sehen, bis dann.

Choose your double. Dare.

26.9.2010 – “Was soll man machen”

Sunday, September 26th, 2010

Sonntage halt

Von 11 bis 17 Uhr Modern Warfare 2 Private Matches auf Afghan, Skidrow und Highrise? Check.

Danach mit Bismarck in Civilization 5 die Welt weiter erobert? Check.

Das Internet ist, wie jeden Sonntag, ansonsten Tod? Check.
 
 

Choose your sunday. Shizuh.

21.9.2010 – “LAPTOP”

Tuesday, September 21st, 2010

Für mehr Capslock in den Überschriften

Heute als Mittagsgericht: Laptop mit Kabelsalat. Sehr, sehr angenehm, endlich einen Laptop zu besitzen, beziehungsweise, der wirklich aufs Arbeiten abgestimmt ist, auch wenn ihr ihn stark customizen dürfen, was natürlich nicht negativ ist. Was ich bereits geändert habe ist Firefox als Standardbrowser, sowie Skype und WinRar installiert. Was mir noch fehlt ist eine Aktualisierung des VLC Media Player, diverse Shell Veränderungen, WinAmp installieren, Objectdock installieren, sowie diverse Verzeichnisse anlegen und sortieren. Insgesamt ist es natürlich jetzt nicht  der High-end Laptop, aber fürs Arbeiten reicht er, auch wenns mich ein wenig wundern lässt, das Minecraft ruckelt… naja egal. Ansonsten war heute ein relativ schneller Schultag, zumindest kam es mir so vor und viel mehr, als Laptop, ist nicht passiert. So und ich werd ihn jetzt fertig machen und mich dann hinlegen, bis dann.

Choose your Juiz

4.9.2010 – “Chiii~”

Saturday, September 4th, 2010

Ich bin eindeutig zu oft bei Gandalph

Heute mal wieder meiner Mangasucht nachgegangen. Eindeutig zu oft in letzter Zeit…. auf jedenfall habe ich mir heute Nachmittag die ersten beiden Bänder von Chobits geholt. Den Anime habe ich ja bereits komplett gesehen und er hat mir sehr gefallen. Die beiden Mangabänder liegen derzeit noch einlaminiert neben mir, da ich bis jetzt noch nicht den Duft verbrauchen wollte, was ich heute Nacht aber definitiv noch machen werde.

Auf der anderen Seite habe ich gestern ja “neues” Internet gekriegt. Jetzt durchschnittlich 15mb/s und zu Höchstzeiten hab ich 18,8 mb/s gemessen. Auf jedenfall macht Modern Warfare 2 dadurch öfters wieder Spaß, einfach weil der Vorteil durch diese Verbindung so unglaublich ist. Meine k/d geht richtig ab und ich bin eig. immer bester Spieler aus meinem Team und auch insgesamt meistens. Aber auch anderes geht jetzt einfach, was vorher nicht lagfrei ging. Ich kann jetzt Borderlands für eine volle Party hosten ohne das es rumlaggt wie sonst was. Naja, das ich extrem genial bin wusste ich ja schon vorher, hahaha…haha..ha…mh ja. Bis dann.

Choose your human-like computer. Shizuh.

28.8.2010 – “Suchtrupp, Katzen und Geburtstage”

Saturday, August 28th, 2010

Vor vier Tagen wurde der Blog ein halbes Jahr alt!

Heute gibt es vielleicht wieder einen 2.ten Eintrag, da dieser nichts mit heute zu tun haben wird. Ich war ja von Mittwoch bis gestern Nachmittag unterwegs und hab dabei so ca. die halbe Stufe kennengelernt. Wir sind ja “nur” 63, was in Deutschland ja nicht so viel ist und aufm “Danske Statsgymnasium Aabenraa” sind es auch 400 für die erste Stufe und auf jedenfall bin ich stolz drauf, das überhaupt geschafft zu haben.

Doch da ich die Überschrift so schön falsch angeordnet habe, kommen wir zu den Katzen. Neben diversen Allergien, ist die Katzenhaarallergie auch sehr stark ausgeprägt bei mir. Ich sitz also draußen, zusammen mit ein paar Freunden, Abends irgendwo auf dem Spielplatz von der Jugenherberge und da kommt so eine kleine Katze angelaufen. Alle halt so “Wryyyyyy Katze” und ersmal alle aufn Arm und so. Ich weiß ganz genau, wenn ich das machen würde, bin ich die nächsten Tage im Bett. Irgendwann beruhigt sich das dann halt und sie geht langsam weg und unter mir durch. Ich als nach hinten gelehnt und ganz kurz, vielleicht für 2-3 Sekunden auf dem Kopf berührt. Das war definitiv ein Fehler. Abgesehen vom “SO FLAUSCHIG” Gefühl, durfte ich den nächsten Tag im Bett verbringen, zusammen mit meinen Freunden Schnupfen und starke Kopfschmerzen. Es wurde übrigens nicht besser durch eine Freundin die immer meinte “Ich hab dir gesagt, fass sie nicht an”.

(more…)